InBücher

Einfach leben – Der Minimalismus Guide von Lina Jachmann

Lina Jachmann - Einfach leben

An was denkst du, wenn du das Wort „Minimalismus“ hörst? Denkst du an 100 Teile, die man nur besitzen darf oder vielleicht auch an sehr clean eingerichtete Wohnungen, die eher leer als bewohnt aussehen? Auch das gehört für manche zum Minimalismus, aber ein minimalistischer Lebensstil muss nicht nur etwas mit deinen Besitztümer zu tun haben. Es kann dein ganzes Leben beeinflussen. Wie du das umsetzen kannst, erfährst du in dem Buch „Einfach Leben“ von Lina Jachmann.

Schon als ich das erste Mal in einem Podcast von Lina Jachmann gehört habe, fand ich sie gleich sympathisch. Und als ich dann von dem Buch gehört habe, wusste ich, dass ich es unbedingt lesen möchte und ich kann dir jetzt schon sagen, dass das Buch einfach toll ist.

Für wen ist dieses Buch?
Du bist auf der Suche nach Inspiration für deinen minimalistischen Lebensstil? In diesem Buch* findest du Ideen, Tipps und viele schöne Bilder dazu.

Die Inspirationsquelle zum Einfach Leben

In diesem Buch findest du zu den unterschiedlichsten Lebensbereichen Inspiration, um minimalistischer und damit einfacher und bewusster zu leben. Die Vorteile, die sich daraus ergeben, sind vielfältig: Du hast mehr Freiheit, mehr Zeit für die Dinge, die dich glücklich machen und auch mehr Geld. Du verzichtest vielleicht auf die ein oder andere Sache in deinem Leben, aber du bekommst dabei so viel mehr zurück.

1. Minimalismus – Wohnen

Im ersten Lebensbereich geht es um das Thema Wohnen. Hier geht es erst einmal darum herauszufinden, was du überhaupt brauchst. Welche Dinge oder Möbel benutzt du täglich und welche so gut wie nie? Hinterfrage dich so gut es geht, denn deine Wohnung ist schließlich der Ort, an dem du dich zuhause und wohl fühlen darfst.

Vielleicht hast du die Sorge, dass deine Wohnung unbewohnt oder nicht persönlich genug ist, wenn du nur das Nötigste hast, aber es gibt viele verschiedene Möglichkeiten seinen Raum zu personalisieren. Zum Beispiel mit Second Hand oder selbstgemachten Möbelstücken, die du z.B. auf Etsy findest.

Habe nichts in deinem Haus, von dem du nicht glaubst, dass es nützlich und schön ist.

William Morris

Lina Jachmann stellt in ihrem Buch auch einige Lebenskonzepte vor, wie zum Beispiel von Joachim, der wirklich nur 50 Dinge besitzt, wobei er seine Socken einzeln zählt. Außerdem findest du einige Interviews, so auch mit Joachim und zahlreiche inspirierende Bilder, um auch deine Wohnung minimalistischer einrichten zu können.

2. Minimalismus – Mode

Beim Thema Mode darf natürlich nicht die Capsule Wardrobe fehlen. Das bedeutet, dass du zwar wenige Kleidungsstücke besitzt, aber dafür nur Lieblingsteile, die du vielseitig miteinander kombinieren kannst, sodass du trotzdem viele verschiedene Outfits besitzt. In dem Buch erfährst du, wie genau du das umsetzen kannst.

Aber es geht nicht nur um die Quantität deines Kleiderschranks, sondern auch um die Qualität der Kleider. Wo kaufst du deine Kleidung ein? Wenn du weniger kaufst, kannst du vielleicht auch mehr für Fair Fashion ausgeben. Oder du nutzt Alternativen wie Second Hand Läden, in denen du mittlerweile auch sehr schöne Kleidung finden kannst. Es gibt mittlerweile auch Alternativen wie Kleider Bibliotheken, in denen du dir dann wirklich deine Kleidung ausleihen kannst.

Du findest viele Internetseiten dazu und zu weiteren fairen Mode-Internetseiten in dem Buch, sowie auch diverse Interviews, zum Beispiel mit Anna Bronowski & Juliana Holtzheimer, die das nachhaltige Modelabel JAY N JUNE gegründet haben.

3. Minimalismus – Körper

Das ist eines meiner Lieblingskapitel in dem Buch von Lina Jachmann. Hier geht es darum, dass dein Körper längst nicht so viele Pflegeprodukte benötigt, sondern dass es viel wichtiger ist, dass du dich gut um ihn kümmerst. Dies erreichst du schon damit, in dem du ausreichend schläfst, dich gut ernährst und dich ausreichend bewegst.

Natürlich soll man nicht ganz auf Pflegeprodukte verzichten, aber es ist wichtig, dass du dabei hochwertige Produkte nimmst, deren Inhaltsstoffe deinen Körper nicht zusätzlich schaden. Oder was noch besser ist und viel mehr Spaß macht, ist die Produkte wie zum Beispiel Deo einfach selber zu machen! Das ist wirklich nicht schwer und du brauchst nur ein paar Zutaten, die du leicht besorgen kannst. Ein Rezept für das Deo und zu ganz vielen anderen Produkten findest du natürlich auch im Buch.

Aber es geht nicht nur um nachhaltige Alternativen im Bad, sondern auch um Bewegung und gesunde Ernährung. Bei Ernährung sind regional und saisonal die Stichwörter, auf die es ankommt. Wenn du darauf beim Einkaufen achtest, kannst du schon viel für dich und deine Umwelt tun. Inspiration dafür findest du mithilfe von verschiedenen Rezepten im Buch.

Unser Körper ist unser Zuhause

Lina Jachmann

4. Minimalismus – Lifestyle

Wenn du im Äußeren aufgeräumt, entrümpelt und aussortiert hast, heißt das nicht, dass dein Minimalismus aufhört. Im Gegenteil, denn jetzt wird es richtig interessant, es geht darum, wie du dein Leben gestalten möchtest und was du damit erreichen möchtest.

Zu viele Leute geben Geld aus, das sie nicht verdient haben, um Dinge zu kaufen, die sie nicht wollen, um Leute zu beeindrucken, die sie nicht mögen.

Will Rogers

Eine Richtung, die du gehen kannst, ist der grüne Minimalismus, also möglichst Zero Waste leben, viel selber machen und so oft es geht lose Produkte einkaufen. All das hat zum Ziel, bewusst mit den vorhandenen Ressourcen auf dieser Welt umzugehen. In einem Interview werden Shia und Hanno vorgestellt, die in einem Jahr wirklich nur ein Glas Müll produzieren. Das ist unglaublich, aber es ist möglich! Natürlich geht das nicht von heute auf morgen, aber je bewusster du lebst, desto näher kannst du dem Ziel kommen.

Wenn du bewusster leben möchtest, hilft es dir, mehr Achtsamkeit in deinen Alltag zu integrieren. Auch dazu findest du Tipps in dem Buch. Du kannst zum Beispiel mit Meditieren anfangen oder dich in Dankbarkeit üben. Stelle dir zum Beispiel deine persönliche Morgenroutine zusammen, bei der du erst ein bisschen meditierst und dann fünf Dinge aufschreibst, für die du dankbar bist. Mache das für einen Monat und du wirst sehr sicher schon die ersten positiven Veränderungen in deinem Leben spüren.

Fazit

Wie ich schon eingangs gesagt habe, finde ich das Buch einfach toll. Ich versuche trotzdem, das Buch möglichst neutral zu beurteilen. Es ist auf jeden Fall eine Inspirationsquelle für dein Leben. Wenn du dich mit Minimalismus und auch Nachhaltigkeit beschäftigen möchtest, kann dieses Buch dein Begleiter werden.

Immer wenn du den nächsten Schritt in Richtung Minimalismus gehen möchtest, kannst du das Buch aufklappen. Dort findest du so viele hilfreiche Tipps, Ideen, Rezepte und Links zu allen Themen.

Buchinformation
Titel, AutorEinfach leben, Lina Jachmann
ISBN978-3442178001
Erscheinungsjahr2018
Seitenanzahl240 Seiten
Kaufenals Buch* oder Ebook*

Aber auch wenn du dich schon etwas länger mit Minimalismus beschäftigt hast, findest du dort Inspiration, was du noch verändern kannst. Mittlerweile gibt es sogar ein Praxisbuch*, mit dem du Schritt für Schritt zu deinem minimalistischen Lebensstil kommst.

Zusammengefasst würde ich das Buch für alle Minimalisten und Zero Wastler bzw. für die, die es werden wollen, empfehlen. Oder für die, die sich ein ästhetisch ansprechendes Buch ansehen möchten. Dann kannst du dich einfach an den wunderschönen Bildern erfreuen, die du auf jeder Seite im Buch findest. Allein deswegen ist es wert, sich das Buch anzusehen.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar